Gästebuch!
Einträge: 16    |    Aufrufe: 6700

Eintragen



 

Am 27.02.2012 - 20:58 Uhr schrieb Pälzer
 
Endlich packt jemand dieses längst überfällige Projekt mal an.
Aber leider werde ich von diesem Projekt kaum profitieren können, da mein Wohnort nicht an der geplanten Trasse liegt.
Ich würde es bevorzugen wenn Warmen mit in die Trassenplanung aufgenommen würde.
Eine gute Idee wäre es die Bahn als Ring ähnlich des Berliner S-Bahn Rings aufzubauen.

E-Mail


Am 20.02.2012 - 14:11 Uhr schrieb U-Bahnfahrer
 
Find ich eine Super-Idee, immerhin verbindet die U-Bahn zwei Metropolregionen aus dem Ruhrgebiet und Sauerland. Evtl. wäre eine Streckenanbindung in die eine Richtung nach Werl sinnvoll und in die andere Richtung bis nach Iserlohn überlegenswert? Von dort aus kann man dann ja überirdisch in die ländlichere Region nach Wuppertal anbinden

Herzliche Grüße aus Hamburg
der U-BahnfahrerSmilie

E-Mail


Am 19.02.2012 - 05:31 Uhr schrieb Fritz
 
was soll das?Smilie

Anmerkung:
Hallo Fritz,
mit dieser Webseite wollten wir unseren Mitbürgern
eine sinnvolle Beschäftigung geben !
Und wie es aussieht haben wir es geschafft !

E-Mail


Am 13.02.2012 - 16:21 Uhr schrieb HackiHase
 
Vielleicht könnt ihr euch mal mit Köln in Verbindung setzen, Ihr kennt doch sicher das Bild Köln nach dem U-Bahn bau Nicht das ihr die gleichen Probleme bekommt.
m.f.G.
HackiHase


E-Mail


Am 11.02.2012 - 21:46 Uhr schrieb T. L.
 
Finde ich klasse die Idee.

Weiter so Smilie

E-Mail


Am 06.02.2012 - 17:55 Uhr schrieb HackiHase
 
Ich habe Erfahrung im Buddeln und graben, habe auch noch eine Spitzhacke und eine Pannschüppe aus meiner bergmännischen Tätigkeit, stelle mich gerne zur Verfügung, anbaggern war immer meine Stärke. Ich kann aber nur samstags und brauche beim buddeln eine Sauerstoffmaske.
Viele Grüße
das Erdmännchen HackiHase
Smilie

E-Mail


Am 06.02.2012 - 16:01 Uhr schrieb Mendener
 
Ich bitte euch, da Menden ja vorallem so eine gut besuchte Stadt ist bin ich der Meinung das es total überflüssig ist mit den gefühlten 20 Altersheimen von Menden nach Wickede eine U-bahn zu bauen Smilie und das mit den Kosten von 900 Millionen stattdessen könnte man sich lieber in der Stadt etwas für die Kulturförderung bemühen, die Stadt zumindestens etwas Jugendfreundlicher gestalten oder die Straßen ausbessern, es gibt einiges zu tun in Menden aber wohlkaum eine lächerliche U-Bahn

Anmerkung:
Hallo,
vielen Dank für die Anregungen.
Sobald die U-Bahn fertig ist kümmern wir uns um die Jugendarbeit, den Straßenbau und die Kulturförderung.
Bitte haben Sie Verständnis dafür
das wir uns nicht um alles gleichzeitig kümmern können.

E-Mail


Am 06.02.2012 - 09:07 Uhr schrieb besorgter Archivar
 
Verehrte U-Bahn-Bauer und Planer,
ich hoffe, Ihre geplante Trasse führt nicht in der Nähe des Westwall vorbei. Habe schlechte Erfahrungen beim U-Bahn-Bau gemacht, siehe Kölner Stadtarchiv.
Ich möchte nicht miterleben, dass das Archiv der Stadt Menden in einer Baugrube versinkt.

Anmerkung:
Hallo,
ich kann Sie beruhigen,
wir planen erst dann zu bauen wenn wir
genügend Geld eingenommen haben.
Somit besteht keine Notwendigkeit
die benötigten Stahlbügel für die Schlitzwandlamellen zu verkaufen.

E-Mail


Am 06.02.2012 - 08:41 Uhr schrieb Christian Schmidt
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre geplanten Baumaßnahmen zur U-Bahn-Verbindung Menden-Wickede gelesen. Ich bin überzeugt, dass dieses Projekt zukunftsweisend für die Entwicklung der Kommune und der gesamten Region sein wird. Dennoch muss ich an dieser Stelle kritisch anmerken, dass eine nachhalte infastrukturelle Entwicklung nur dann möglich sein wird, wenn auch der Bau einer Haltestelle am neuen Übersee-Fracht-Hafen an der Hönneinsel in die Planung mit eingeht. Bitte diskutieren Sie diesen Punkt bei Ihrer nächsten Vorstandssitzung.

Mit freundlichen Grüßen,
Christian Schmidt

Anmerkung:
Hallo Herr Schmidt,
vielen Dank für Ihren Hinweis.
Wir werden eine Haltestelle Hönneinsel wohlwollend prüfen.

Ein weiteres verkehrstechnisches Highlight wäre sicherlich
eine Fährverbindung zur Hönneinsel.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Kamp

E-Mail


Am 19.08.2011 - 14:03 Uhr schrieb Kerstin
 
Mal sehen, ob wir irgendwann auch mal auf der Siebengebirgsstrasse aussteigen können.: Zumindest würden wir den Stau umgehen und das nächste Mal püntklich zum Kaffeetrinken in der Nr. 15 erscheinen. Smilie Also weiterhin schöööööööön buddeln!Smilie

E-Mail


 

Seiten:
- 1 - 2 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!